Dracula auf Burg Lockenhaus

Es war der irische Schriftsteller Abraham „Bram“ Stoker der mit seinem Vampirroman ein klares Bild des Untoten schuf. Die englische Erstausgabe der weltberühmten Geschichte um den Grafen Dracula erschien bereits im Jahr 1897.

Die Geschichte um den leidenden Grafen, der seine geliebte Elisabeta an eine List der Türken verloren hat ist herzergreifend. Erst die Atmosphäre einer verwinkelten Burg, das geheimnisvolle Flüstern in rumänischer Sprache und der vorhandene Blutdurst lehren einen das Gruseln.

Dracula auf Burg Lockenhaus

Dracula auf Burg LockenhausEine Vollmond Nacht brachte mich am vergangenen Freitag nach Lockenhaus. Bei meinem Eintritt in die erhabene Ritterburg wiesen Fackeln bereits den Weg hinein. Ein kleiner Schluck zur Erfrischung und schon geht es auf die Felsenbühne. In der Dunkelheit der Nacht, von Scheinwerfern gesprenkelt, warten wir.

Gleich die erste Szene bringt mir ein Schaudern. Der Graf kommt auf seinem Pferd angeritten. Freut sich auf seine geliebte Gemahlin. Diese hat einen Brief von den Türken erhalten, der den Tod ihres Mannes beschreibt und sich in den Tod gestürzt. Die Priester erklären Sie des Himmels nicht würdig. Graf Dracul fühlt sich von Gott verraten und verflucht sich selbst.

Dracula, der Untote, der Vampir ist „geboren“.

Angetrieben von einem fantastischen vielleicht nicht stummen, sondern eher brummenden Diener gibt es einen Szenenwechsel, bei dem die ganze Zuschauerschaft in die Burg hinein strömt. So geht es Stück für Stück in den Rittersaal, den Hof, den großen Festsaal, um für das große Finale wieder auf die Felsenbühne zurück zu kehren.

Die Gestalten der Nacht sind mit vollem Körpereinsatz dabei. Sie werden von eindrucksvollen Charakteren begleitet. Eine fantastische Lucy, die ihre Verwandlung zu einem Vampir durchlebt, überzeugt mit ihrer naiven Jugend. Ein herrschaftlicher Graf mit seinem exzellentem Akzent und seiner dramatischen Melancholie. Und ein feixender Van Helsing mit seinem Fachwissen für Vampyrologie.

Eine Chance das Erlebnis wahrzunehmen gibt es diesen Freitag & Samstag auf Burg Lockenhaus.

Lasst Euch in die Nacht entführen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s